Blog
Tipps • News • Inspiration

Hüter des Lebens

"Vielleicht sind wir nicht mehr als die Hüter dieses einzigartigen Lebens und sind dazu aufgerufen, den Körper voll und ganz zu bewohnen, ihn zu erfahren und diese Erfahrung zu kommunizieren - nicht als etwas Persönliches, sondern als einen Moment in der Entfaltung des Seins selbst."

(Reginald A. Ray)

Siehe auch Die Weisheit des Körpers

Führen mit KörperIntelligenz - Leadership, Kommunikation und Natürliche Autorität

Defensiv? Offensiv? Integrativ!

Wenn wir auf die Welt kommen, befinden wir uns in einem weit ausgedehnten Bewusstseinszustand, der noch nicht eingetrübt ist durch die Massnahmen der Konditionierung und Erziehung, die uns im Laufe unseres Aufwachsens allen widerfährt.

Die Auswirkungen dieser Erziehungsmassnahmen führen dazu, dass wir der Welt und anderen Menschen in einer defensiven Haltung begegnen. Etwas in uns ist stets auf der Hut, um uns zu schützen. Selbst, wenn die eigentlichen Ursachen dieser Schutzmassnahmen oftmals schon lange zurückliegen, sind sie dennoch aktiv. Sie lassen sich auch nicht ohne weiteres abstellen, da sie uns meistens nicht bewusst sind. Ihre Auswirkungen begleiten uns dennoch in jeder Begegnung, in jeder Kommunikation. Und sie verhindern, dass wir einander offen und ungezwungen begegnen.

Da eine defensive Haltung nun aber auch nicht gerade Ausdruck von Führungsstärke ist, wird versucht, diese in eine offensive Haltung umzuwandeln.

Diese offensive Haltung verhindert jedoch ebenso eine authentische Begegnung, da sie das Gegenüber in die Defensive zwingt bzw. zur Konfrontation führt. Und damit wiederum wirkungsvolle Kommunikation verhindert.

Der Weg, der aus dem Teufelskreis von Defensive - Reaktion - Offensive führt, ist eine alles einschließende integrative Haltung, die auf Achtsamkeit, Respekt und Wertschätzung beruht.

Diese integrative Haltung zu üben und zu trainieren, ist eines der wesentlichen Ziele des Tao-Leadership-Kommunikations-Trainings!

Schlüsselfragen, die Sie sich stellen können

  • Wie fühle ich mich, wenn ich Macht und Autorität zum Ausdruck bringe?
  • Kann ich dabei frei und entspannt durchatmen?
  • Wann fühle ich mich in der Defensive? (Was muss ich schützen?)
  • Wann gehe ich in die Offensive? (Warum muss ich angreifen?)
  • Habe ich das Gefühl, wirklich "ich selbst" zu sein? (Oder mache ich mir und anderen etwas vor?)
  • Fühle ich mich wohl in meiner Haut? (Bin ich in meinem Körper zuhause?)
  • Habe ich einen tiefen, erholsamen und erfrischen Schlaf? (Und wie gut komm' ich morgens aus dem Bett?)
  • Bin ich glücklich?

 

 "Wer sich und anderen nicht genügend vertraut,
dem wird kein Vertrauen geschenkt."
(aus dem Tao Te King)

Mehr dazu im Tao-Leadership-Kommunikations-Trainings

Ruhigstellen führt nicht zu Stille

"Wenn das Herz Stille hält, führt das zu Gleichmut.
Darum gefällt dem stillen Herzen das Leben in den Bergen.
In den Bergen gibt es wahrlich keinen Mangel an Stille.
Doch hüte Dich vor den Bergen, solange dein Herz noch nicht still ist.

- Shuzong Wuyun

Einfach perfekt

Im Zen heißt es: "Wenn der Bogen zerbrochen ist, dann schieß!"

Dieser Moment: perfekt! Egal, was noch alles zu fehlen scheint. Egal, was alles scheinbar schiefgelaufen zu sein scheint.

Es fehlt nichts. Es ist nichts schief gelaufen. Dieser Moment: perfekt!

Was ist der nächste Schritt?

Stille geschehen lassen

"Es ist erstaunlich, was für verworrene Vorstellungen wir von Stille und Ruhe haben, und darum auch erklärlich, dass wir so wenig daran arbeiten können, sie wirklich einmal bei uns eintreten zu lassen."

Elsa Gindler

~

"Das Sehen ist wichtig, nicht die Vorstellung über das Sehen."

Terrence Webster-Doyle

~

"Die höchste Form menschlicher Intelligenz ist die Fähigkeit, zu beobachten ohne zu bewerten."

Jiddu Krishnamurti